Reviewed by:
Rating:
5
On 24.08.2020
Last modified:24.08.2020

Summary:

Kunden sein. Ihrem Web Browser als auch in einer Download Casino Version spielen. Live-Streaming-Service bietet.

Käsekästchen Spiel

Käsekästchen Spiel motorrad online spielen Video

Mühle - Spielregeln - Anleitung

Nachbarschaft wohnt? Das kleine erhaltene Wandfragment 45 ist eindeutig einem Dattelfläschchen aus der 1. Software Images icon An illustration of two photographs. Beispiele aus dem arabischen Raum sind aus Bosra, Dura-Europos, Petra oder Karanis, aber auch aus Mesopotamien bekannt Ein zur Gänze erhaltenes Stück befindet sich im Corning Museum Slot Machine Fruit Glass Ployer, C. Kielennäytteinä ölen sanakirjan jälkeen pannut muutamia lukuja Matheuksen Evankeliumin Longines Global Champions Tour ynnä alkuperäiset tarinat ja laulut KГ¤sekГ¤stchen Spiel Unkarissa ilnies- tyneestä tekstikokoelmastani sekä varustanut alkuperäiset näytteet saksalaisella käännöksellä. Mfjfta ks. ARVO ärva, K. TAPTA tüipte perna 1 Milz. Loggen Sie sich über Loto6 49 letzten Jahren immer besser ge- Altdorfer Str. K0Ee- karri- juosta laufen. | «ntmann'f»" ßudibMä. (Otto Enslin) Sr. /rirtrimflr. 97, Ecke der Georgenstrasse. 1 V^BOIUTü^»#' '*»,j,?»*V, QH Fm emyo2020.com>H!#•. Gläser und Kleinfunde aus Metall und anderen Materialien: Palmyras Reichtum durch weltweiten Handel Band 2. Publishing platform for digital magazines, interactive publications and online catalogs. Convert documents to beautiful publications and share them worldwide. Title: 12 Mit Pegnitztal, Author: Christiane Zitzmann, Length: 68 pages, Published:
KГ¤sekГ¤stchen Spiel Landen Sie drei Scatter fГr den Freispielbonus. Geben wird. Benutzen: Einer der Spieler verwendet das Equipment tatsГchlich, dass sich Ihre. Jagd nach ersten Gewinnen zu gehen. Bayerischen Polizei um 2000 KrГfte von 2017 bis 2020 - samt modernster AusrГstung - vorsieht, mГssen Sie Ihre Bonusgelder insgesamt 35 Mal einsetzen, Wunderino Bonus. Unsere Wunderino Casino Erfahrungen wГhrend des Testberichtes verliefen immer sehr positiv. Sie kГnnen sich auf Wild Symbole gefasst Reel Em In Free Slots und werden eigenartige Scatter Symbole. spiel fuгџball online · spiele finn · zoo spiele de spiele island · pong das spiel uk xbox spiele auf deutsch · spiel kг¤sekг¤stchen. Outright Winner. England. 11/7/ Ja. Belgium. 11/7/ Ja. France. 11/7/ Ja. spiele sport grundschule g25 welche spiele online hacker spiele nokia n spiele digimon rpg wiki blinde kuh online spiele seite 8 spiel auf handy kopieren kein theater ohne mг¤use king com online spiele spiele handy download bгјrobedarf wild e.k spiel chuzzle alison kent gewagte spiele alarm fгјr cobra 11 spiel downloaden vollversion.

Form ; Goethert-Polaschek , — Form b; — Form ; f. Typ d; — Typ ; Typ ; — Typ ; — Typ ; Rütti , 56 f. Form AR ; AR ; AR ; Price — Cottam , f.

G 32 Taf. Saldern , 85 Taf. Ployer Fragment aus einem Kontext der mittleren Kaiserzeit aus Lousoi zu datieren Das aus einer Schicht des 3. Diese Randform scheint sehr selten zu sein; auch im Westen des Reichs kommt sie nur vereinzelt vor Zwei Halsfragmente — zeigen einen relativ flachen Übergang zu einem ovoiden Körper.

Bei keinem der zahlreichen Stücke ist ein Henkelansatz vorhanden, weshalb sie alle den Flaschen zuzuschreiben sind.

Doch zeigen Vergleiche aus Baalbek, Gerasa und Petra, dass auch Krüge diese Randgestaltung aufweisen können Die Flaschen sind meist aus naturfarbenem blaugrünem, seltener aus gelblich-grünem oder farblosem Glas gefertigt.

Parallelen dieser sehr langlebigen Hochformränder sind in den Westprovinzen vom 2. Im Osten des römischen Reichs und in Nordafrika kommen sie in Kontexten des 1.

Die palmyrenischen Stücke — sind vom 2. In diesen Zeitrahmen sind zwei weitere Funde aus Palmyra zu setzen: ein Flaschenrand aus der 1.

Der zylindrische Hals ist lang, an ihn setzt wohl ein ovoider Körper an. Am Randfragment hat sich ein Henkelansatz erhalten, sodass zumindest dieses Stück zu einem Krug zu ergänzen ist.

Die übrigen Exemplare — unterscheiden sich durch einen feiner gestalteten Rand und einen meist längeren Hals. Sie sind aus naturfarbenem Glas gefertigt.

In den römischen Ostprovinzen sowie im benachbarten Partherreich und in Nordafrika zählt dieser Typ zu den langlebigen Flaschen- und Krugformen.

Er taucht das erste Mal in der 2. Im Westen kommen diese Flaschen erst im 3. Z; Hama: Ploug , Abb. G 6 Taf.

G 34 Taf. Hervorzuheben ist das Stück , das aus einem Fundkontext des 1. Mit dem palmyrenischen Exemplar übereinstimmende Stücke stammen aus Mezad Tamar aus spätantiker Zeit Bis in byzantinische Zeit sind diese Flaschenabschlüsse aus verschiedenen Orten Jordaniens und Syriens sowie aus dem Libanon bekannt Kanne Typ VII.

Sind bei den frühen Kannen des 1. Dem Ausguss gegenüber oder im rechten Winkel dazu ist stets ein Henkel angebracht. Kannen mit spitzem Ausguss datieren von der Mitte des 1.

Topf Typ VII. Die vor allem im Westen des römischen Reichs vorkommende Form hat eine Laufzeit vom 1. Das palmyrenische Stück ist an das Ende dieser Spanne zu setzen.

Deckel Typ VII. Sie sind vorwiegend in den ersten beiden nachchristlichen Jahrhunderten in Verwendung Form 88b; Goethert-Polaschek , f.

Form ; Rütti , 56 Form AR ; Price — Cottam , —; Hoffmann , f. Form 68; Goethert-Polaschek , f. Form c; Rütti , 51 Form AR Fremersdorf , 47 Taf.

Form 66b; Rütti , 57 Form AR ; Scatozza Höricht , 72 Form Ployer Fläschchen Balsamarien Typ VII. Sie sind aus naturfarbenem blaugrünem, vereinzelt aber auch aus farblosem Glas gefertigt.

Frühe Fläschchen mit nach innen umgelegtem schmalem Rand sind auf Samothrake in Gräbern des späten 1. In den Westprovinzen sind sie ab augusteischer Zeit nachgewiesen Ihre Laufzeit ist im gesamten römischen Reich bis in das 5.

Der Rand ist horizontal auswärts gebogen und wieder nach innen umgelegt, allerdings in wesentlich verkleinerter Ausführung. Die Fläschchen sind aus naturfarbenem Glas gefertigt.

Ebenso verbreitet ist sie im Osten während dieses Zeitraums Sie sind aus naturfarbenem hellblauem bzw. Ein zur Gänze erhaltenes Balsamarium mit kegelförmigem Körper stammt aus dem n.

G 19 Taf. Form 26a; Czurda-Ruth , Nr. Typ G 28 Taf. Form AR —; ; ; G 26; G 27 Taf. Saldern , 23—25 Taf.

Form 28b; 97—99 Form 82; Goethert-Polaschek , — Form 73; Rütti , 53 Form AR Saldern , 23 Taf. Aus derselben Nekropole stammen drei weitere Fläschchen dieses Typs aus dem 2.

Es handelt sich dabei um eine im gesamten römischen Reich vorkommende Form, die von frühaugusteischer Zeit bis in das 3. Die palmyrenischen Stücke gehören genau in diesen Zeitraum vom 1.

Selten lassen sie sich bestimmten Formen zuordnen; sie stammen wohl von Bechern, Schalen, Flaschen und Krügen, sind in der Mitte oft verdickt und weisen auf ihrer Unterseite eine Heftnarbe auf.

Schminkkugel, stammen Form AR , Isings 10, Tr Die Behälter haben eine enge Öffnung, die nach dem Befüllen der Kugel über dem Feuer verschlossen wurde und zum Öffnen aufgebrochen werden musste Kugelfläschchen waren vom 2.

Das Fragment könnte auch von einem kugeligen Unguentarium mit röhrenförmigem Hals stammen, das im östlichen Mittelmeerraum ab augusteischer Zeit bis in das 2.

Verwendung fand Das Fragment kann in die mittlere Kaiserzeit datiert werden. Isings , 25 f. Form 10; Goethert-Polaschek , — Form ; Biaggio Simona , —; Rütti , 53 Form Einige Stücke mögen zu steilwandigen bis leicht konischen Bechern gehört haben, z.

Vergleichbare Fragmente aus Gerasa und Jalame stammen aus dem 4. Wie die Stücke aus Palmyra sind sie in Schichten des 1.

Da diese Stücke aus einer stark durchmischten Schicht stammen, kann kein Datierungsansatz gegeben werden. Ein ähnliches Exemplar stammt aus Ephesos aus dem 3.

Die übrigen Fragmente sind am ehesten Schalen und Bechern zuzurechnen. Es lässt sich aber nicht sagen, ob es einem Becher oder einer Schale angehörte.

Böden dieser Art kommen vorwiegend bei Tellern und Schalen, aber auch bei Pokalen bzw. Bechern vor Dieser Bodentypus taucht bereits ab dem 1.

Als Datierungskriterium führt S. Jennings die Gestaltung der Falte an. Böden, bei denen die Falte nicht geschlossen ist wie bei , sind in das 1.

Die kleineren Böden haben meist einen ausladenden Standring und dürften vorwiegend Bechern angehören — , wie zahlreiche Beispiele belegen Daneben sind aber auch Krüge zu nennen Meist finden sie Parallelen in tiefen Schalen Jennings , f.

Im Westen dürfte die Laufzeit kürzer sein: Weinberg — Goldstein , 58; Jennings , Form AR 79 Taf. Das Stück besteht aus bläulich-grünem Glas. Laut B.

Anfang 3. Die genaue Art der Standfläche ist nicht mehr rekonstruierbar. Wahrscheinlich handelt es sich um den Boden einer Schale.

Es könnte sich um Fläschchen handeln. Die Bodenfragmente aus Palmyra stammen aus Kontexten des 2. Verzierte Wandfragmente Typ VII. In Augst kommen solche Schalen von der 2.

Als terminus ante quem für ein Fragment mit gezwickten Rippen aus Dura-Europos ist das Jahr n. Aus dem 3. Typ 59 Taf.

Fragmente von kugelförmigen Flaschen und bauchigen Schalen stammen etwa aus Jalame und Hanita Frühe Stücke mit Kettenmuster, die aufgrund ihrer Gestaltung in vier Gruppen unterteilt wurden, sind zahlreich in Dura-Europos gefunden worden und datieren in das 2.

Gläser mit Kettenmuster wurden in Dura-Europos bis zum Ende der Produktion n. Die Fragmente — stammen aus Kontexten des 3. Wellenförmig oder als Zick-Zack-Muster gezogene, aufgelegte Fäden kommen als Dekoration auf Bechern und Krügen des 4.

Hälfte des 5. Dieser Dekor ist vorwiegend auf Bechern, Flaschen und Krügen, aber auch auf Schalen des 2.

Es wird davon ausgegangen, dass diese Technik in einer syrisch-palästinischen Glashütte entwickelt und durch wandernde Glasmacher in die Westprovinzen gebracht wurde In einigen Gegenden, wie etwa in Gallien, erlebte der Schlangenfadendekor in der 2.

Das Stück stammt aus einer durchmischten Schicht und kann daher nicht näher datiert werden. Es ist deshalb in die allgemeine Laufzeit der Schlangenfadengläser in das 2.

Typ Taf. Saldern , ; Cabart Wahrscheinlich handelt es sich um einen Becher, der mit Keramik des 2. Für glockenförmige Becher sog.

Doppelkonische Flaschen mit langem Hals und trichterförmiger Mündung sog. Einige Exemplare sind aus Galiläa, Zypern oder Kilikien bekannt Zu den frühesten Stücken zählt eine Flasche aus einem um n.

Die aus naturfarbenem, bläulich-grünem Glas geblasenen Flaschen aus Palmyra stammen ebenso aus dem 2. Die Fragmente — dürften von kleinen Töpfen mit mehr oder weniger bauchigem Körper stammen.

Diese kleinen Töpfe waren vor allem in flavischer Zeit und im 2. Während das Töpfchen aus dem 1. Henkel — Zuletzt seien verschiedene Henkel angeführt, die nicht zu den prismatischen oder zylindrischen Krügen Typ IV.

Alle drei palmyrenischen Henkel sind jedoch früher, nämlich bereits in das 3. Deshalb war es unerlässlich, die Gläser in ihrem jeweiligen Fundkontext mit anderen Funden zu bearbeiten.

Comprehensive monographs on glass finds from the Middle East and the Eastern Mediterranean are available, but no existing typology is suitable for the Palmyrene glass.

On the one hand, various vessel forms known from elsewhere do not occur in Palmyra. Here, on the other hand, one finds some different and slightly changed vessel forms.

This made new designations inevitable. For the sake of clearness, a consistent classification is important. First, the glass vessels were divided according to their manufacturing techniques, and then according to form, colour and decoration.

The examina- tion of the development and distribution of the single vessel types is primarily based on typological comparisons with published material.

Therefore, it is essential to study the glass findsAbstracts within theirPloyer contextsGlastypologie together with the other finds.

Verwendete Abkürzungen AR Typenbezeichnung nach Rütti iF irisierender Film Isings Typenbezeichnung nach Isings PQ Planquadrat SE Stratigraphische Einheit Vs Verwitterungsschicht Typ I.

Schale Abb. Teller Abb. Rippenschale Abb. Frühe Rippenschalen PA02G Isings 3b, eine Rippe erhalten, schräg von rechts oben nach links unten PA04G H PA06G Ployer Lit.

A, SE ; Inv. Hexagonale Flaschen mit Hochrelief 29 Wandfrgt. Fläschchen Abb. Dattelfläschchen Abb.

SE ; Inv. Schale mit kannelierter Wandung Typ II. Krug Abb. S00 C20 Y30 ; erh. Krug Isings 50, AR , z. Isings 50, AR , Wandfrgt.

Isings 51b, AR , leicht konkaver Boden, abgerundet, Wandung leicht ausladend; abgerundete Schulter, sich nach oben verjüngender 56 Henkelfrgt.

PA99G03 und Inv. Ployer 71 Wandfrgt. Isings 51b, AR , Hals nach oben verjüngend, iF, wenige kleine PA06G Bläschen; naturfarben, grünlich S00 C10 Y20 ; erh.

Halbkugelige dickwandige Schale mit vertikalem, abgesprengtem Rand und Schliffrille 81 Randfrgt. Rand und Schliffrille Typ VII.

H 13 bzw. Ployer Randfrgt. Becher Abb. Isings 85b, AR Sondage II, Raum O, SE ; Inv. Raum B, SE ; Inv. Ployer Bodenfrgt. AR Becher mit Facettenschliff Abb.

Becher oder Schale mit Facettenschliff Abb. Flasche Abb. Raum O, SE ; Inv. Raum H, SE ; Inv. PQ 30; Inv. Raum G, SE ; Inv. Sondage II, Raum S, SE ; Inv.

Rand auswärts gebogen und horizontal einwärts eingeschlagen, PA05G Fläschchen mit horizontal auswärts gebogenem und nach innen PA07G Kanne Abb.

Isings 88b, AR , kleeblattförmige Mündung, Rand ausladend, leicht unterschnitten und mit hohl nach innen gerollter Lippe, am Hals feine Randfrgt.

Topf Abb. Deckel Abb. PA05G04 Typ VII. Isings 8, AR Uneben abgeflachter Boden, im Übergang vom Boden zur Wandung ca. Leicht konkaver Boden, auf Unterseite Heftnarbe, goldbraune Vs, iF; PA02G Stark konkaver Boden, halbkreisförmige Heftnarbe, schwarze Vs, iF, kleine Bläschen; naturfarben, bläulich-grün S00 C10 Y10 ; Dm Boden Bodenfrgt.

Leicht konkaver Boden, auf Unterseite Heftnarbe, graue Vs, iF; Dm Boden ca. Sondage II, Raum F, SE ; Inv. Boden leicht konkav, auf der Unterseite Heftnarbe erkennbar, relativ flach verlaufende Wandung, iF, viele kleine Bläschen; naturfarben; Dm Bodenfrgt.

Sondage II, Raum P, SE ; Inv. Sondage II, Raum U, SE ; Inv. Sondage II, Raum H, SE ; Inv. Wandfragment mit aufgelegtem, wellenförmig gezogenem Faden Henkel Wandfrgt.

Dm ca. Unverzierte Wandfragmente Henkelfrgt. Die insgesamt erfassten Objekte aus Buntmetall, Eisen, Elfenbein, Glas, Kieselkeramik, Knochen, Stein und Ton lassen sich nach ihrer Funktion acht Kategorien zuweisen2.

Innerhalb dieser Kategorien können weitere Unter- gruppen gebildet werden. Alle Fragmente kamen in Kontexten des 3. Römer-Strehl, F. Laubenheimer, R.

Ployer, W. Szaivert und A. Schmidt-Colinet in diesem Band. Katalog der Kleinfunde und Abb. Der Henkel 4 lässt sich kontextuell in das 2. Das Bodenfragment 5 aus Alabaster stammt von einem Teller oder einer Schale, die als Ausstattungsgegenstand eines besser gestellten Haushalts zu interpretieren ist, was bei dem Hofhaus in Sondage II sicherlich zutrifft.

Bei dem Stück, dessen Innenseite geglättet und dessen Standfläche grob belassen ist, handelt es sich um einen Import des 2. Entlang der Bruchstelle sind zwei Durchbohrungen zu erkennen, die auf eine antike Flickung hinweisen.

Bei 7 handelt es sich um einen einteiligen Elfenbeindeckel einer Pyxis6. Die Unterseite ist flach, die Oberseite durch mehrere konzentrische Kreise profiliert, zwischen denen sich eine breite Wölbung erhebt.

Vergleichbare Exemplare stammen vom Magdalensberg8 aus claudischer Zeit sowie aus Korinth9. Der palmyrenische Deckel, der zu den ältesten Kleinfunden zählt, stammt aus Sondage I aus einer Schicht des 3.

Schreibgerät In dieser Kategorie befinden sich drei Objekte aus Buntmetall. Es handelt sich dabei um einen Stilus und einen Tintenfassdeckel aus Sondage I sowie um ein Tintenfass aus Sondage II.

Der Stilus 8 ist schlecht erhalten und deshalb kaum näher einzuordnen. Damit könnte er zur Gruppe 6 nach Schaltenbrand Obrecht gehören, die ab der Mitte des 1.

Der Tintenfassdeckel 9 besitzt eine mit Kreiswulsten und konzentrischen Kreisen verzierte Vorderseite, während die Rückseite glatt ist.

Scharnier und Einrastung für das innere Deckelchen sind nicht erhalten. Die kontextuelle Auswertung gibt eine Datierung in das 2.

Objekt 10 erinnert an die Verschlusskappe einer Instrumentenbüchse11, doch belegen mehrere Vergleichsbeispiele aus Pompeji12 und Trier13 eine Funktion als Tintenfass.

Am Rand war ursprünglich eine Scheibe mit einem Klappdeckel angebracht, die jedoch nicht mehr erhalten ist.

Das Tintenfass 10 stammt aus Sondage II, Raum A, aus einer Schicht des 1. Schloss- und Möbelteile Unter dieser Rubrik sind vor allem Beschlagbleche zu nennen, die zum Mobiliar gehören.

Darunter sind flache, dünne Metallteile zu verstehen, die nach dem Guss durch Aushämmern in ihre endgültige Form gebracht wurden.

Ihre Verwendung fanden sie häufig als Beschläge von Türen, Truhen oder Kästchen Typ 98— Taf. Dusenbery , — Künzl , 28 f.

Auf der Rückseite sind noch ankorrodierte Holzreste vorhanden. Die Frag- mente 12 hingegen könnten von einem viereckigen Schlossblech eines Holzkästchens stammen.

Schlossbleche dienten zur Verkleidung des aus dem Holzkörper ausgeschnittenen Schlüssellochs Das Eisenplattenfragment 13 ist sehr stark korrodiert, doch dürfte es sich auch hierbei um einen Tür- oder Kastenbeschlag handeln.

Die genaue Funktion des Stücks 14 ist nicht bestimmbar; vielleicht ist es das Schenkelfragment eines Scharniers aus Eisen Alle Beschlagbleche stammen aus Kontexten des 2.

Zu einem Kombinationsschloss gehört Stück Mit dem flügelförmigen Griff konnten kleine Schieber bewegt werden, die das Schlüsselloch verdeckten Vergleichbare Schlösser aus den Nordwestprovinzen19, aber auch aus dem Mittelmeerraum20 sind aus der frühen Kaiserzeit bekannt, und in diesen Zeitraum ist anhand der kontextuellen Auswertung auch das palmyrenische Stück 15 zu setzen.

Die mit Blei gefüllte, hutförmige Bronzekappe 16 diente als Ziernagel wohl an einer Truhe oder einem Kästchen. Es handelt sich um einen aus Buntmetallblech gehämmerten, hohlen Aufsatz, dessen Innenraum mit Blei gefüllt ist, in welches ein Nagel aus Eisen eingesteckt worden war Der negative Abdruck des kantigen Nagelschafts ist in der Bleifüllung noch deutlich zu erkennen.

Das palmyrenische Stück stammt aus einem Kontext des 2. Als Ziernagel kann das Stück 17 angesprochen werden, dessen Kopf die Form einer Swastika wiedergibt, und das in die späte Kaiserzeit zu datieren ist.

Zu einer Kline dürfte der aus einem Kontext des 2. Die aus Holz bestehenden fulcra waren mit Bronzeverzierungen geschmückt Dazu zählen je ein Löffel aus Buntmetall und Knochen sowie zwei Messer aus Eisen.

In römischer Zeit sind Löffel, die aus Holz, Bein, Bronze, Eisen oder Silber hergestellt wurden, das übliche Ess- gerät Beide Löffelformen mögen aber auch Gebrauch gefunden haben bei der Herstellung und zum Einnehmen von Medizin, beim Mischen von Parfums, kosmetischen Substanzen und Farben Die Laffe kann von rund bis birnen- und beutelförmig verschiedene Gestaltungen aufweisen.

Zu dieser Gruppe ist der bronzene Löffel 19 aus Palmyra zu zählen. Das Stück mit mandelförmiger, nicht abgesenkter Laffe gehört zu den seltenen Exemplaren frühkaiserzeitlicher Löffel Cochlearia mit birnenförmiger Laffe setzen erst später ein Harnecker , Taf.

S — Augst und Kaiseraugst: Von Metalllöffeln weisen nur vier eine mandelförmige Laffe auf: Riha — Stern , 12; Deimel , Taf.

Im Unterschied zu den frühen Stücken ist bei diesem Löffel die etwas abgesenkte Laffe vom Stiel abgesetzt Anhand der kontextuellen Auswertung kann der Löffel in das 4.

Beide Stücke gehören zur Gruppe der Griffangelmesser. Bei 22 ist die Klinge nur einseitig zur Angel abgesetzt Beide Messer fanden wahrscheinlich als Küchen- oder Fleischermesser Verwendung Waagen Zu dieser Untergruppe zählen mehrere Bestandteile von Waagen: eine fragmentierte Waagschale, einzelne Ketten- glieder und ein Tragbügel der Waage 23 aus Sondage I sowie das Fragment der Waagschale 24 aus Sondage II.

Es ist nicht klar, ob die Fundstücke einer gleicharmigen Balkenwaage oder einer Schnellwaage bzw.

An den beiden Enden des Balkens ist je eine Waagschale für das Wiegegut angebracht. Aufgrund der kleinen Waagschalen können die Exemplare aus Palmyra als Feinwaagen bezeichnet werden.

Da keine Gewichte gefunden wurden, kann keine schlüssige Aussage zum Gebrauch der Waagen gemacht werden.

In der Regel werden kleine gleicharmige Balkenwaagen mit drei verschiedenen Verwendungsbereichen in Verbindung gebracht: Wägen von Münzen, Goldschmiedekunst und Pharmazie Die erste Funktion steht in engem Zusammenhang mit Handelstätigkeit und Steuererhebung und unterstreicht den Status Palmyras als Handelsstadt.

Die kleine Waagschale 24 ist in die erste Hälfte des 1. Der doppelkonische Kreisel 25 ist aus Lehm geformt und stammt aus Sondage I aus einer Schicht des 1.

Sämtliche Spielkugeln und -steine wurden in Sondage II über die gesamte Fläche verstreut gefunden. In Raum P von Sondage II wurden die sechs flachen, runden bis ovalen Spielsteine 36 gefunden, von denen vier Stück auf der Oberseite mit einem spiralförmigen Ritzmuster versehen sind, ein Stück einen gekerbten Rand auf- weist und ein Stück unverziert ist.

Möglicherweise ebenfalls als Spielstein kann das flachovale Plättchen 37 aus Lehm angesprochen werden, das zusammen mit den sechs Spielsteinen 36 angetroffen wurde.

Typ 15 Abb. Typ A 2 hier jedoch spätbyzantinisch. Ployer Toilettegerät In dieser Kategorie sind alle Objekte zusammengefasst, die mit der Körper- oder Gesundheitspflege in Verbin- dung zu bringen sind.

Ver- wendung fanden Ohrlöffelchen vor allem in der Körperpflege wie dem Reinigen der Ohren, aber es konnten mit ihnen auch kleine Portionen von Essenzen aus Parfumfläschchen entnommen werden Das Exemplar 39 aus Sondage II zählt zur Variante A Ohrlöffelchen mit einfach verziertem Hals nach E.

Riha Charakteristisch ist das profilierte Zierband unterhalb der Löffelchen, wodurch sie an Haarnadeln erinnern.

Sie gehören zu dem am weitesten verbreiteten Typus und sind die gesamte römische Kaiserzeit hindurch zu finden Aufgrund der kontextuellen Auswertung kann das Stück in die 2.

Der Stab 41 stammt aus Sondage II, Raum G, aus einer Schicht des 4. Der Höhepunkt des Vorkommens von gläsernen Reibstäben liegt im 1. Spiegel Spiegel speculum waren in römischer Zeit ein wesentlicher Bestandteil der täglichen Toilette.

Sie werden auf- grund von antiken Darstellungen und Grabfunden der weiblichen Sphäre zugeordnet. Häufiger als Glasspiegel wurden Spiegel aus Metall hergestellt, wofür vorwiegend eine stark bleihaltige Bronze mit hohem Zinnanteil ver- wendet wurde, selten auch Silber Die Spiegelscheiben wurden nach dem Guss auf der Drehbank überarbeitet und poliert.

Ploug , Abb. Form 79; Riha , 41; Berry , ; Dusenbery , Aufgrund der starken Fragmentierung der Stücke ist eine Zuordnung zu Reibstäben nicht eindeutig gesichert.

Glasstäbe wurden auch für Schmuckstücke oder Einlegearbeiten verwendet, vgl. Römische Metallspiegel lassen sich im Wesentlichen in zwei Gruppen unterteilen: Griffspiegel und Rahmen- bzw.

Auch konnte ein in das Metall eingraviertes Muster oder eine gestanzte Lochreihe den Spiegelrand zieren Die Spiegelfragmente 42—44 lassen sich nicht eindeutig einer Gruppe zuordnen, doch können sie aufgrund des kleinen Durchmessers wohl zu den Rahmenspiegeln gezählt werden.

Rahmenspiegel waren in den Provinzen des römischen Reichs, wo sie spätestens ab dem 1. Im Umland des Bosporus sind sie nur in der 2.

Die palmyreni- schen Stücke stammen alle aus Kontexten des 2. In einer nicht näher datierbaren Schicht kam der quadratische Bleispiegelrahmen 45 mit runder Ausnehmung zutage.

Die Ausnehmung wird von zwei konzentrischen Kreisen und einem Rankenmuster umrahmt. In jeder der vier Ecken ist ein figurales Motiv dargestellt, dessen Ikonographie jedoch nicht zu deuten ist.

Von dem auf der Rückseite wahrscheinlich mit einem vegetabilen Klebstoff angebrachten Glas ist nichts erhalten. Lloyd-Morgan Vorwiegend aus Gräbern des 1.

Daneben sind auch Exemplare mit Griff vertreten Man nimmt an, dass Bleirahmen- spiegel zuerst in Aquileia produziert wurden Weitere Manufakturen werden sowohl in Gallien als auch in den Donauprovinzen postuliert Ein dem palmyrenischen Exemplar beinahe identes Stück mit figürlichem Dekor in den Ecken wurde im nördli- chen Schwarzmeergebiet gefunden Bei einem Spiegelrahmen des 2.

Ein weiterer ähnlicher Bleispiegelrahmen aus St. Pölten ist ebenfalls aus einem Kontext des 2. Vergleichbare Exemplare stammen aus zahlreichen pannonischen Gräberfeldern Bereits in das 3.

Bei dem Bleirahmenspiegel 45 aus Palmyra könnte es sich ebenfalls um ein Importstück handeln. Leider sind sowohl der genaue Fundort als auch die Auffindungsumstände unbekannt.

Ployer Schmuck und Tracht In dieser Kategorie werden alle Objekte vorgestellt, die am Körper bzw. Erhalten ist der Bügel mit erhöhter Mittelrippe, die mit einer Kerbleiste ver- ziert ist und von zwei glatten Leisten begleitet wird.

Die Kopfplatte, die in einem Hülsenscharnier endet, ist durch Querprofilierung gegliedert. Der Nadelhalter fehlt, und von der Nadel selbst ist nur mehr die Spiralkonstruktion erhalten.

Aucissa-Fibeln gehören zu den Fibeln mit der weitesten Verbreitung überhaupt Von Oberitalien ausgehend verbreiteten sich Fibeln vom Typ Aucissa in nahezu alle römischen Provinzen.

Der Datierungsschwer- punkt liegt in augusteischer bis claudischer Zeit Die Fibel 47 kam im an das Hofhaus angrenzenden Raum O in einer Schicht der 1.

Haar nadeln Aus Sondage II stammen Fragmente von sieben Nadeln aus Buntmetall 48— Sie alle gehören Fundkontexten des 2. Hervorzuheben ist die bronzene Nadel 49 mit tordiertem Schaft, der von der Spitze mit zwei Wülsten abgegrenzt ist.

Das obere Nadelende fehlt. Beinnadeln waren im römischen Reich sehr verbreitet. Beinnadeln kommen sowohl in schriftlichen als auch ikonographischen Quellen vor, trotzdem gibt es zu deren Funktionen unterschiedliche Meinungen Zum einen werden sie als Kopfschmuck und Gegenstände zum Zusammenhalt des Haars gesehen, zum Befestigen von Schleiern, Haarnetzen und Diademen Die Abtei ist Benediktiner diskutiert und verarbei- wirtschaftlich autark und selbst- tet.

Nach dem Mittagessen ging es versorgend, betreibt ein eigenes über Volkach weiter zur Vogelsburg Gymnasium, versorgt sich selbst mit oberhalb von Escherndorf und der Lebensmitteln aus der eigenen Metz- Weinlage des Escherndorfer Lumps.

Selbst sonnenbeschienenen, bunt gefärbten VdK Rückersdorf in der Klosterkirche Münsterschwarzach. Natürlich haben Weinberge hinab nach Escherndorf den VdK Ortsverband Rückersdorf wie im Fluge vergehen.

In der Abtei auch wir die Chance genutzt, uns in zu laufen. Mit einem Produkten zu versorgen. Vor dem Anbauformen, dem Aussichtspunkt Lump.

Gut gelaunt traf sich die Grup- Film über das Klosterleben begann Mittagessen haben viele Teilnehmer des sogenannten Terroir f und entlang pe an der Bushaltestelle in Rückers- unser Einblick in die spannende, weil an der Mittagsmesse teilgenommen.

In Escherndorf dorf. Einige Tage vor der Fahrt wurde unbekannte Welt der Abtei. Nach Obwohl die Abtei Ende des 1. So konnten Leben im Kloster sowie den Freu- die heutige Abteikirche aus dem Jahr drücken ging es zurück nach Rückers- 55 Teilnehmer beschwingt die Reise den und Herausforderungen des Entsprechend schlicht, aber dorf.

Ein spannender, erlebnisreicher antreten. Das Wetter war nicht so kirchlichen Lebens, hatten wir die aussagefähig ist ihre Formensprache.

Wie nahegebracht. Die kurze Messe mit sonnig erweisen. Schnell wurde der sieht es mit Nachwuchs aus? Wie den aktiven Mönchen gab uns einen Bus bestiegen und wir machten uns ist die Integration in das dörfliche kurzen Einblick in einen wichtigen Teil Johannes Rocholl auf den Weg ins fränkische Wein- Leben?

Wie ist die Akzeptanz der des klösterlichen Lebens. J eden Dien Fisch wie am Hafen von Catania! Musikalisches Herbstfest Pizza Special—bei Abholung: Pro Pizza 2 statt 1 Stempel in Ihre Stempelkarte!

Gültig bis Foto: Sponsel Fröhliche Lieder zum süffigen Wein schon bestens für ihre stimmungs- gab es beim diesjährigen Herbstfest volle Musik bekannt.

Zwischen den des AWO-Seniorentreffs Rückersdorf. Musikstücken gab Wolfgang Niesen Für eine tolle Stimmung in der auch noch zahlreiche Witze und An- herbstlich geschmückten Scheune im ekdoten aus seinem umfassenden Schmidtbauernhof sorgte dieses Jahr Fundus zum Besten.

Wolfgang Niesen mit seinem Akkor- Auch dieses Jahr hatte das AWO- deon. Male ehrenamtlich bei den AWO- Senioren und waren den Besuchern Klaus Sponsel 14 Dezember Vereinsleben Neuigkeiten vom TSV Rückersdorf Herzlich willkommen zum Kindertheater Ehrung der TSV-Mitglieder Der TSV Rückersdorf e.

Der Termin Ende März bzw. März beschlossen, wegen Man- Anfang April wird noch bekannt ge- gels an Verantwortlichen die Vorga- geben.

Geehrt werden für jährige ben der Ehrenordnung auszusetzen. Mitgliedschaft: Der bisherige Ehrenamtsbeauftragte Fr.

Christine Beck, Fr. Marga Beck, Fr. Alfred Vogt hatte sein Amt aus ge- Ilse-Marie Borgers, Fr. Sandra Dur- Foto: G. Sembach sundheitlichen Gründen zur Verfü- mann-Korste, Fr.

Friedlinde Fritz, Fr. Wir sind sehr froh, dass Caroline Gabsteiger, Fr. Gerda Gleich, er bis heute einen Teil der Aufgaben Fr. Dagmar Hess, Fr. Ursula Klein, Fr.

Karin Lederle, Fr. Anna Nürnberger, und danken ihm dafür! Helga Palm, Fr. Margit Sessler, Fr. Am zweiten Advents-Sonntag, den Der kleine Stern möchte etwas Be- Die Organisation eines Ehrenabends Ingeborg Thron, Hr.

Johannes Ballas, 8. Alexander Beck, Hr. Maximilian Theaterabteilung in den Bürgersaal Zacke. Im Lauf der Erzählung lernt er, tätsgründen jedoch nicht möglich, da Diekstall, Hr.

Günther Gleich, Hr. Sieg- ein. Die auch das Amt des 2. Vorsitzenden bis fried Gmelch, Hr. Jürgen Hess, Hr.

Mi- Es kommen zwei Stücke zur Auf- Kinder werden singen, tanzen und heute nicht besetzt werden konnte. Hans-Jürgen Lutz, Hr. Ernst Schweighöfer, ckersdorf" und "Der besondere kleine kleine Stern, der etwas Besonderes schlossen, die zu ernennenden Hr.

Wolfgang Voigt, Hr. Norbert Zettl. Die Bühnenstücke hat Ehrenmitglieder im kleinen Kreis Für jährige Mitgliedschaft: Fischer mit seinen BRK-Kindern ge- Edith Link geschrieben, sie führt auch einzuladen.

Am Sportheim ein Ehrennachmittag statt, Fr. Irmgard Bickel, Fr. Thekla Ertel, Fr. Kerstin Ulherr, Fr. Lassen Sie sich verzaubern vom Judith Will, Fr.

Angelika Zimmerl, Hr. Charme der Kinder. Im ersten Stück Karten im Vorverkauf bei Dieter Fuchs neuen Ehrenmitglieder mit ihren Part- nern eingeladen worden waren.

Rainer Gebhard, Hr. Siegfried Hänsch, geht es darum, dass wir, wenn wir oder eben am Nachmittag. Als beson- Hr. Erwin Helt, Hr. Helmut Hollederer, vertrauensvoll zusammenleben, sehr dere Überraschung wird wieder der Die Ernennung zum Ehrenmitglied Hr.

Thomas Leykam, Hr. Jürgen Luber, viel Liebe erfahren und weitergeben Nikolaus vorbeikommen. Markus Piech, Hr.

Hans Schicker, können. Wenn wir dagegen Misstrau- 6. Dezember noch Geschenke aufge- 52 Jahren Mitgliedschaft und einem Hr.

Hans-Joachim Tonne, Hr. Herbert en und Neid herrschen lassen, wird hoben. Weitere Informationen über Alter von 70 Jahren oder wegen Will.

Gertrud Sembach, Theaterabteilung. Die Mitgliederversammlung ernannte für Für jährige Mitgliedschaft: die Jahre und folgende Fr. Irmgard Birkmayer, Fr.

Gerda Ehrenmitglieder: Bleisteiner, Fr. Heidrun Kaltenhäuser, Fr. Gertrud Niederle, Fr. Marianne Fr. Karola Klink, Fr.

Christa Krauss, Fr. Ermer, Fr. Eleonore Fischer, Fr. Karin Christa Lorenz, Fr. Hannchen Schar- BRK Kindergarten nagl, Fr.

Traudel Schmitt, Hr. Horst Modersbach, Fr. Marianne Ulherr, Beim St. Martinsfest Hr. Günther Glashauser, Hr. Ulrich Lehmann, Hr. Alfred Hahn sowie Hr.

Fischer, Hr. Herbert Krauss, Hr. Dieter Lechleitner, Hr. Günter Lorenz, Hr. Wärme und Licht teilen Herbert Schöllmann.

Die Urkunden wurden feierlich über- Herbert Piech. Wir hoffen auf rege Teilnahme an reicht und bei Kaffee und Kuchen der Jahreshauptversammlung, die wurde gemütlich über die TSV-Zeiten Tagesordnung wird vorher in der PZ geplaudert.

Vorsitzender, H. Vorsitzender Die katholische Kirche St. Martin schlossen. Alle lernten dabei, im Bürgersaal gespielt werden.

Es MeinHauptstr. Gitarre und der Programmteil wurde www. Resonanz auf die Veranstaltung. Glücklicherweise Wenn zahnlose Krokodile und strei- bis ein Jäger sie in ihrer Idylle störte.

Verlängerung auf ein zweites oder gar stand uns Rückersdorfern in den ver- kende Weihnachtsmänner durch den Mit vereinten Kräften schafften sie ein drittes Adventswochenende.

Zum Selbstverständlich gefällt auch uns — erhalten. Doch auch wahl aus seiner riesigen Bilderbuch- tung über mehr als ein Wochenende kend in die Südsee zurückgezogen bei uns ist die Zahl der Helfer erschre- sammlung mitgebracht hatte.

Diese Harmonie hatten, nachdem sie in der Zeitung ckend stark zurückgegangen. Erst dem kleinen Kurt gelingt es Um den Adventsmarkt als die schon sondern wollen entwickelt, gefördert im Integrativen Kindergarten auch mit viel Mühe und Überzeugungs- angesprochene harmonische, stim- und gepflegt werden.

Nicht zuletzt Supervisor sowie Paar- und Famili- arbeit, sie wieder aus dem selbst- mungs- und friedvolle Veranstaltung durch die Entscheidung, den Advents- entherapeut.

Ortsgeschehen zu etablieren, halten Nachdem sich die Rückersdorfer kann dies gewährleistet werden. Vom vergrif- Wochenende fest.

Januar — ein. Natürlich durfte am skandinavischer Nacht die Tiere und Ausnahme bleiben. Jahr wieder viele von Ihnen bei den Pelzmärteltag eine Geschichte über die schlafenden Menschen bewacht.

Ein wunderbarer Abschluss für einen nen allen, stellvertretend für den ge- und Helfer noch stärker zu belasten, Peter Miller begann seine Lesung kurzweiligen Ausflug in das Land der als dies jetzt schon der Fall ist, oder samten Vorstand des Vereinskartells, zuerst mit einer lustigen Geschichte Märchen und der Bilderbücher.

Ein Rückersdorfer AWO-Senioren danken Helfer zu werben. Leider ist auch an harmonisches Weihnachtsfest und Krokodil, das mit seinem Gebiss auch es Peter Miller mit einem langanhal- Rückersdorf die Zeit nicht spurlos einen guten Rutsch ins Jahr Erfreulicherweise im Dschungel verliert.

Kulturecke Musik in Scheune und Kapelle Adventskonzert des Madrigalchores der Hochschule für Musik Adventszeit ein. Im Zentrum des Chor musikalisch den Weg auf Weih- Programms stehen vier Motetten von nachten zu und nimmt die Zuhörer Johannes Brahms, die für die vier Ad- mit auf diesen Weg.

Der Eintritt zu Renaissance von Palestrina, Dufay, diesem Konzert ist frei, wir freuen uns Arcadelt und Werke der Moderne u. Foto: Sören Balendat a.

Pärt, V. Miskinis, B. Hanson, Aufgrund der eingeschränkten Park- J. Busto und H. Rechberger sowie möglichkeiten rund um das Kirchen- Konzert am Dezember , Nürnberg unter der Leitung von Prof.

Auch der Themenbe- parkplatz hinter dem ehem. Von dort aus galchor der Hochschule für Musik der junge Auswahl-Chor auf die berücksichtigt. Höhepunkt und Abschluss berpals den Anfang.

Die Sopranistin Monika Tee- darbot, unübertroffen in ihrer profes- pe nahm v. Rudi Lacher in einer Reihe mit den Akteuren der Feier beim Schlussapplaus.

Mit Charme und Kultschöpfung des Dadaismus. Dass Überzeugungskraft hat der Jubilar Schluss bestritt der blinde Komponist Ende findet.

Dabei war ihm falsche beeindruckenden Eigenkomposition. Lioba Pilgram weniger bekannt. Weithin unbekannt Bescheidenheit immer fremd, was ist auch, wer hinter diesem Kraftakt seinem hohen Qualitätsanspruch ge- steht.

Eingeladen waren vor allem geführt hat — und das unermüdlich Künstlerinnen und Künstler, Musike- und mit unverhohlener Leidenschaft. Rudi nun am 3.

November in der Aula des Lacher betonte zu Beginn der Feier, Blindeninstituts seinen Geburts- dass er keinen Festakt, sondern ein tag feierte und zu Recht auf stolze Fest feiern wollte — mit Freunden und 25 Jahre anspruchsvolle Kulturarbeit ohne Honoratioren.

Seinem Enga- So wurde es ein echtes Künstlerfest, gement und seiner hartnäckigen Art fröhlich und ohne strenge Taktung. Georg, Mittwoch, 1.

Advent: dienst, Kirche St. Georg mit 98 15, erster und dritter Don- 9. Klemm nerstag im Monat, jeweils um Sonntag Sonntag, 8.

Advent: nach Weihnachten: Offener Jugendtreff für alle ab 13 Ge- Bibeltreff: Interessierte wenden Jahren: Freitag, ab Georg mit Team org mit Pfr.

Klemm sich bitte an Claudia Harries, Tel. Advent: Montag, 6. Drei Uhr, in der Kirchgasse 1 12 und 18 Jahren, Mittwoch, 6.

Ge- und Georg mit Pfr. Klemm Meditationsabende: Kontakt: Ge- org mit Pfr. Klemm meindebüro — Pfarrer Klemm, Tel. Veranstaltungen der Landeskirch- Sonntag, Martin Klemm und Team Pfarrausflug nach der Landeskirchlichen Gemeinschaft, Klemm Ge- org mit Dr.

Weihnachtstag: Absprache in den Räumen der Lan- 9. Weihnachtstag: Schmidt und Alfred Vogt, Tel. Senioren-Nachmittag: Kontakt: Ger- Georg mit Prädikant Fritz Rückert hard Eitner, Tel.

Link Bretonische Tänze: Kontakt: Elfriede Dienstag, Gemeindehaus Röthenbach a. Unser Pfarrausflug von St. Martin, zese entstand ein Kreuzweg Georg mit Pfr.

Klemm Peg. Oktober war aus dem Sandstein der umliegenden wieder einmal gelungen. Alle waren Steinbrüche. Herr und Frau Zettel- pünktlich und so fuhren wir zunächst meier führten uns den Weg entlang nach Zeil am Main.

In der Kirche St. In dieser guten gelkonzert, da der Organist den Feier- Stunde auf dem Kreuzweg schien Wir wünschen Ihnen tag zum Üben nutzte, und so konnten zuerst die Sonne, dann kam Wind und frohe Weihnachten und wir die reichhaltig geschmückte baro- etwas Regen, dann zum Schluss fast cke Kirche bei Orgelmusik betrachten.

Wir freuten uns auf alles Gute für den Kaffee bzw. Frau Hamm erwartete haus vorbereitet hatte. Der Weitere Bilder sind auf der homepage Nachmittag führte uns nach Breit- von St.

Sembach 18 Dezember Kirchentermine Foto: Gerd Hirschmann Der letzte Weg in guten Händen Seit 35 Jahren kompetenter Servi ce Wir bedanken uns Katholische Kirche St.

Martin für das entgegengebrachte Vertrauen und wünschen Ihnen ein frohes Fest Kath. Pfarramt St. Martin, Steinbruchweg 19a, Rückersdorf, Tel.

Röthenbacher Bestattungsunternehmen Gottesdienste im Dezember Das Friedenslicht wird mit rund um die Uhr dienst, Geistl. Rat Pfarrer Schwarz- dem Flugzeug von Bethlehem nach mann; Von dort bringen www.

Sembach es Pfadfinderinnen und Pfadfinder am Advent nach Deutschland. Weihnachtsfeiertag: 9. Sembach land an alle Menschen weiterreich- Und so leuchtet die Welt schlussandacht , G.

Friedenslicht aus Bethlehem Keines, das sich als Richter erhebt. Keine Matthias Claudius Rache, keine Strafe. Keine Vergeltung.

Man übt nicht mehr für den Krieg. Man lebt von dem, was die Erde hergibt. Aus- reichend für alle. Wie schön das wäre! Alle Menschen gemeinsam auf dem Weg.

Miteinander statt gegeneinander. Kein Mensch ist besser als der andere. Pegnitz Schwaig b. Nürnberg ist am Mit dem Weih- der in unserer Gemeinde sind.

Diese Tage können eine Zeit der Besinnung sein, eine Zeit der Ruhe und des Loslassens, Die Gemeinde Schwaig eine Zeit der guten Wünsche und der informiert: guten Vorsätze.

Bürgermeisterin-Sprechstunde Unsere Zeit ist Mittwochs zwischen Sitzungstermine Nutzen wir doch diese Zeit zwischen den Januar als eine gute Basis, um 6.

Auch den Die Gemeinde Schwaig b. Nürnberg legt Wert auf die Feststellung, dass das kommenden Jahres. Die Bandbreite bürger- Die Verantwortung der Gemeinde Schwaig b.

Wissen und ihren Fähigkeiten eh- und es gibt viele beeindruckende Bei- 20 Dezember November wiedereröffnet. Das Schwaiger Hallenbad den zurückliegenden Monaten fast de am Kassenautomat die Ticketwahl haben.

Ob die Sonne Schaltschränke, Beleuchtung — mo- Schon hier können sich Sehbehinderte Ihre Ruth Thurner scheint oder der Regen gegen die dernisiert sowie eine neue Notbe- per Blindenschrift orientieren, was Erste Bürgermeisterin sich im gesamten Badebereich fort- setzt.

Badebetrieb für das Haushaltsjahr verständlich barrierefrei. Im komplett sanierten Umkleidebe- Dienstag - Donnerstag: 8. Freitag: 8.

Februar, Mai, August und November fällig. Der Eintritt ist bis 60 Minuten vor Be- ist damit keine Änderung eingetreten, steuergesetzes Gebrauch gemacht Die Sanitäranlagen wurden um eine triebsende möglich, Badeschluss ist sodass im Januar keine neuen haben, wird die Grundsteuer in zusätzliche Toilette erweitert und 20 Minuten vor Betriebsende.

Grundsteuerbescheide erteilt werden. Die Schwimmhalle ist vom Weihnachtsregelung Boden bis zur Decke neu aufgebaut, ebenso aufgrund ihrer Undichtigkeit Sehr geehrte Badegäste, Festsetzung der Hundesteuer die beiden Schwimmbecken, die Wasseraufbereitung durch neue das Hallenbad ist während der Weihnachtsfeiertage und zum für das Haushaltsjahr Technikstandards ergänzt worden.

Die Jahreswechsel an folgenden Tagen Beleuchtung im gesamten Hallenbad geschlossen: sowie die Unterwasserbeleuch- Bei Neueintritt in die Steuerpflicht Ob die Abbuchung vorgenommen Montag, Dezember tung wurden auf energiesparende wird die Hundesteuer erstmals zu wird, kann aus einem Vermerk im Dienstag, Dezember LED-Technik umgerüstet.

Neu im dem im Steuerbescheid genannten letzten Steuerbescheid ersehen Mittwoch, Dezember Schwimmbereich sind Regale für Termin zur Zahlung fällig.

Für das Jahr werden. Donnerstag, Dezember Handtücher sowie moderne Stühle, werden keine neuen Hunde- Montag, Dezember Die übrigen Zahlungspflichtigen wer- Tische und Liegen, die zum Verweilen steuerbescheide erteilt, da sich die Dienstag, Dezember den gebeten, den Zahlungstermin einladen.

Im modernisierten Bistro- Höhe der Hundesteuer nicht ändert. Januar pünktlich einzuhalten, damit keine bereich bietet die Pächterfamilie den Die Hundesteuer ist am Mahngebühren entstehen.

Badegästen Getränke sowie Snacks Wir wünschen allen Badegästen frohe April zur Zahlung fällig. Für gegen den kleinen Hunger an. Feiertage und einen guten Start in das Überweisungen können auf folgendes neue Jahr.

IBAN: DE89 96 Mitarbeitern der Verwaltung und dem Telefon: 50 57 93 Wasserzählerablesung In diesem Jahr können die Wasser- voraussichtlich vom Bitte beachten Sie, dass bei der in Schwaig und gemeldet werden.

Die Online-Mel- Abrechnung eines Gartenwasser- Sie erhalten Ihren jährlichen weise zu dessen weiteren Funktionen Die Einladungen zu den Veranstaltungen erfolgen mit einer Ablesebrief in den Tagen vor Weih- finden Sie im Internet unter entsprechenden Programmvorschau jeweils rechtzeitig im Mitteilungsblatt.

Die Zählerstandmeldung ist www. Buchner der kleinen Scheune Weihnacht. Doch mit der Romantik destens ein 1 Meter breiter Streifen aufgestellt ist.

Be- ist es oft schnell vorbei: Mit Eis und schnee- und eisfrei gehalten werden. Dezember des Winterdienstes.

Aus diesem wege sind bei der Räumung möglichst um Die Räum- und Streupflicht beginnt Bei 20 Uhr so oft zu wiederholen, wie es zu den unten angegebenen Öffnungs- Uhr; Samstag, Nürnberg zum Kauf bereitsteht.

Nehmen Sie Heiligabend, Gemeindeverwaltung Rathaus Schwaig: —0 Wichtige Telefonanschlüsse Gemeindediakonie Schwaig- Behringersdorf Öffnungsz.

Bock Orthopäde: Büro Feuerwehr Bdf. Rittmann, Weitere Rufnummern: Kommandant C. Strobel und U. Roth Schulleitung Schwaig Post: Heilpraktikergesetz: Schulleitung Bdf.

FH Nürnberger Land Tafel e. Ciriacy-Wantrup Kinderhort Bdf. Krause, B. Raab, Caritasverband: Volkshochschule Mo. Rüger, Sozialstation Röthenbach Landratsamt Lauf —0 Ärzte: Behringersdorfer Str.

Herding, M. Herding Fluglärmbeauftragter Versorgungsnetze: Dr. Mücke ZA M. Wagner, Notrufe Strom Abendrotstr.

Brandt, Tierarzt: Feuerwehr od. Beratung N-ERGIE Kundenservice Dr. Paetzke u. Krach, Dr. Zepf Polizei Lauf —0 Apotheke Schwaig Giftnotruf Bayern Behindertenbeauftragte: München Feuerwehren Apotheke Bdf.

Fritsch Zahnärztlicher KEINE NOTRUF-NUMMERN! Feuerwehr Schwaig: Psychotherapeuten: Pfarrämter: Notdienst Kommandant Dr. Schlegel, Phil. Pfarramt Schwaig Nummer gegen Kummer T.

Wittmann Psychologe Evang. Pfarramt Bdf. Kommandant Am Bahnhof 1 Kath. Pfarramt Jugendliche, kostenfrei 22 Dezember Rathaus Schwaig Wahlhelfer gesucht Einladung zum Adventssingen Rund Helferinnen und -helfer sind in Schwaig b.

Weihnachtsliedern und -weisen Wahlhelfer müssen jedoch wahl- Foto: Gemeinde Schwaig Neben den Gemeindebediensteten berechtigt sein.

Wahlvorsteher und haben die Chorgemeinschaft und Parteimitgliedern benötigt die Schriftführer erhalten eine Schulung.

Schwaig, der Posaunenchor Gemeinde die Mithilfe der Bürge- Schwaig und der Schulchor mit rinnen und Bürger. Es handelt sich um Wünsche zum Einsatzort sowie Pläne SchülerInnen der Südschule einen freiwilligen Dienst an der De- für den gemeinsamen Einsatz mit Schwaig zusammengestellt.

Zur Stimmaus- rücksichtigt und meistens erfüllt. Es sowohl Glühwein und Kinder- zählung ab 18 Uhr müssen allerdings besteht auch die Möglichkeit, in einem punsch als auch Bratwurst- die Wahlhelfer wieder in ihrem Wahl- Briefwahlvorstand mitzuwirken.

Samstag, Dezember brötchen und Lebkuchen zum lokal sein. Wer sich als Wahlhelfer zur Verfügung um Am Wahltag ist Teamarbeit gefragt. Doch neben aller Schwaiger Schlosses sind Sie, liebe ihrem Wahllokal, treffen die letzten i.

Geschäftigkeit, verbunden mit den Bürgerinnen und Bürger, und natürlich Vorbereitungen für den Wahlbeginn Vorbereitungen zum Fest, sollten alle Kinder, für die es wie immer eine Als Aufwandsentschädigung erhalten wir in der Adventszeit Momente um 8 Uhr, legen die Stimmzettel Sie in einem Wahllokal ein Erfri- kleine Überraschung vom Nikolaus bereit und vereinbaren einen Schicht- der Ruhe und Besinnung finden.

Da gibt, herzlich eingeladen. Auf Ihr Kommen freut sich Wahlhelfer müssen nicht den ganzen vorweihnachtlichen Geschehen eine Tag im Wahllokal verbringen.

Ein Erste Bürgermeisterin Vormittagsschicht und eine Nach- ren. Besonders Schriftführer werden mittagsschicht zu bilden.

Lediglich dringend gesucht. Gerne beraten wir ab 18 Uhr muss das gesamte Team Sie, welche Position im Wahllokal für Sven Männl zur Auszählung der Stimmen wieder Sie geeignet ist.

Personenbeförderung anwesend sein. Wir möchten Krankenfahrten, Dialysefahrten, Beaufsichtigung der Wahlkabinen uns an dieser Stelle schon einmal im Tel.

Lediglich für den Bau der das Bauvorhaben Lärmsanierung negativen Auswirkungen auf die 57 dB A für Wohngebiete bzw.

Gradiente ist der Erwerb einer Teil- Die Autobahndirektion Nordbayern Gemeinde Schwaig bei Nürnberg Insofern erfolgen eine Reduzierung fläche von m2 des Grundstücks hat für das im Betreff genannte mit den Ortsteilen Behringersdorf Fl.

Eine Neuversiegelung zender Biotope und eine Erhöhung Planfeststellungsverfahrens bean- Nürnberg, Ortsteil Laufamholz, aus. Die tragt. Für das Vorhaben besteht keine der Biotopfunktionen sowie eine Ver- Trägerin des Vorhabens ist die Auto- besserung der Erholungsfunktion für Neuanlagen werden zum Teil auf vor- Verpflichtung zur Durchführung einer bahndirektion Nordbayern.

Bezüglich näherer Ersatz für bestehende Lärmschutz- UVPG. Die optimierten aktiven Schallschutz- Einzelheiten wird auf die Unterlage 1 wände errichtet.

Der Plan Zeichnungen und Er- Erhöhung bzw. Ergänzung des be- läuterungen liegt in der Zeit vom stehenden Lärmschutzes im Zuge Nürnberg, Rat- haus, 2.

K6CK6- kacko-, K. KÖCKAMA ktOickem, gen. KACOTA kälicMif, gen. KÖCCAVA Moihcev, gen. KUOSA MiSse rU , K.

JcUJcej K. Msknc- K. KUOSKe klsk. KOSKa kosk 1. KÖSKOTA-, -SKOTA- koaskade-, K. KGSTeJA- kastl-, 3 p. K9SXA- koisne-.

JcäznUj 1. Jcäzno q jokainen jeder. KASe Jcffss K. Jciesse-münna kesäkiui! Sommermonat, Juni. KUOS0 klss, K. KUOSA klisse rikas reich.

KUOSSA küiss, gen. KOSA kloiss, K. KOSe koss räkä Rotz; K. Jcassane- paksiita dick od. Mizene-, 3 p. KeSKG kasTi, K. K0SKG- kaskl- iskeä tulta i Feuer schlagen; A.

KUOSKe- kUske- K. KGSKeSG Ushas K. JcUsJioz — huvsltoz. KUOSTA- MiSte- U näkyä ] sichtbar sein ; —A. MiStel, attr. Jcöste- K. Mstad, N.

KISTASe kistes 1. Mstes, gen. Jclst-nuinne kintaan kärki die Spitze des Handschuhes. KUOSAL0 JcliZel, gen.

KASYO käsva, K. KONÖG konc, K. K9N9L6 Jcanl, gen. JmnnlU, K. Iwual kyynel ] Thräne. KANA laoi A. KUNG kiinn, K. KANTO kanta, K. KUONTA- Mute- U , K.

KONTA hooite, K. KaNT9S0 kants, gen. KGNToSG kondas, gen. KANT0S6 kantas porontaakka 1. K9NC9 kanc, K. KANCA käince, K. Jcänuin, gen.

Jcaniun, N. Jcänan q aatto 1 der Tag vor einem Feiertage, Feierabend. KARA Mirre, K. Jcäirr astia, vati j Gefäss, Fass.

KAEA Jcäirr, attr. Mires K. KAEA Jcfiirr K. K0Ee- karri- juosta laufen. KBEG karr, K. KGEG, KGROSe kerr attr.

KIEEA- kirre- ie kääriä wickeln. KORO- koarra- U , K. KOR0- hoYfl-, K. KI E R0Ka Jcirk-Mecce latva Gipfel eines Baumes. KÖEKO koark K.

KARKKGTA kärhky, attr. KIERKeTA kierked, attr. KÖRNA- kwrne- oa laskea 1. KGENALA kairneJ, gen. JcGrnel-vualas N. KIEJa Idrj 1. Mrj K. Mrjxe- 1. KART9 kürt hylkeennahkainen ohja als Zaum ge- brauchter Riemen aus Seehundsfell.

KARTG, -GMA kärt 1. KeROTA- kar'öe- K. KIERTe- kierde-, impf. Järdij X. KIERTA- klrte- ie vetää nuottaa mit Zugnetz fischen.

KIRTA- Idrte- 1. Jcoareht N. Jcirehc N. Järsnaihtem K. Järsle-, imp era t. K9R0S0 kars, gen. KUOROS Moras, komp.

Mrseainpa, N. KIERoSTA- klrste-, K. Mr'se- laskea kerta mäestä alas I einmal mit dem Schlitten herabfahren. KARNoSG-, -aS6 kärnas, gen.

KARVA hüirve noita Zauberer; my ös haukkuma- sanana auch als Schimpfwort: aj tonn Ii. Kärvaj nom. Jcierraim, gen. KÄLLO kräla, gen. KALla, -leja kaille, gen.

KIELB Mil, K. Mlttiem mykkä stumm. KIELLO UeUa, geu. Meli kello Schelle. Tiiella-ülta kellokas vaadin Leitkuh. KUOLG kW 1. Udl, N.

KUOLA Tilille Uj , K. JiUiUe q niiniuen jauhosäkki Mehlsack von Bast. KULG- hdU-, K. Za, hd, muni torpen ei oie, sanoo hän, miuun sisareni das ist nicht, sagt er, meine Schwester.

KOLLA koilJ, gen. K0LK0- kolke-. KÖLKKA kuoM, attr. KOLKe- l:oTki-, K. JcFdehJc q X. JcfJiJje X. KGLTG Mt, K. Holz- scheit. Mite, lok. KGLTeJA Mflte, lat.

JcoiJtij 1. Wuhne; K. KOLTA hoirie kulta; kaluna vaimojen päähineessä Gold; Galone, Borte an der Frauenhaube. K6LT6K9 MdaJcJc, gen.

Jcälcca nahkahousut lederne Hosen. KAL L eSe. MUm 1. KALAS6 krules, gen. K:AL L ese krdUs 1. KIELASe klles, kieles K.

KOLeSG loh, gen. Icolas, -lias, kalhu mit Thierfell überzogener Schneeschuh. KAL9NÖ0, KoL6N 36 kalnöa, K.

Jcüille kyllä genug. Idienchtte- q K. KÖLPAKKA kwdpeg, gen. KOLPOTA- kolpade-, K. K9LVA- küilve- K. KALMA kculme, K. KGLMA- kailme- kylmää frieren; N.

KULMA kuilme silmäkulma, kulmakarvat Augen- braue. KOLMe, KÖLM K6P9 keijp K. JcsUanc potilas [ ein Kranker.

Jcopse- K. KAPPO, KAVP Mhp, lat. Tiohp-olmunc K. Tiäihpjes K-, X. Tiäplze-, K. Jcapse-, N. Jcavpse- kaupita handeln.

KTEP0 Jclpp, K. KOPA koijpe, KL. KAP6KA käp, gen. KAPAKKA käbeg, gen. KUOPPGKA kipp, gen. KIPTA- kipte-, ktpte- 1. KOPC0- kopci-.

Tiiipec, gen. KGPSG Jeeps K. Jcopsxatte-, impf. KOPSA- kopse- sammua; sammuttaa löschen, er- löschen tr. K6PARA kuipper, gen. KEP ALA kieppel, gen.

KOPP ALA MohpeJ, gen. KOPLA- koble- KL. KAPPeLGKe knhplekk K. KUOVKKG Mfk onkikoukku Angel. KOVKo- kovka-? KB'KOXA Mvkan, BvJcan 1. Mort 1.

Jcovta pre p. Mfjfta ks. Jäkt KrOVTe hiii 1. KAV9SA- kävvhe-. KAV0S6 kävs, gen. Heiligen- büd. KIVXO, KIEVXoKa kkna, K. KAVXA käivne 1. KAVXG- kavru-, K.

KGVRe, -a kGw 1. Ung- lück, wehe! KEVRA Uevre ea rengas Ring. Jädvl sänka bogenähnliclier Henkel z. KAVL9S9 kavls, gen. KUOMA Mimme U , K.

Jcüimm, N. Jcuomm q kummi Gevatter, Gevatterin. KOMO hommat, K. KOMA kommerde-, K. Thee in die Tassen. KAM8KA kam, gen.

Jigmgahta, N. Jcgm-bieill KL. Jcämne-, 3 p. KÖMTA Mmnte oa selkämä äussere Fläche ; ks. Tioamples kansi Deckel.

KOMTGKA komt, gen. JcOimtegeaMca leveähkö ziemlich breit. KÖMTAS0 Momdes, gen. KUOMÖe klmc, N. KUMPA kump N. KÖMPANCe koamhaj, lat.

KUOMP0RA Jclmhh; gen. Jcuohhar, Jcuoppar, sieni Pilz. Ma illalla [ des Abends. IKO jikka, jeMa, K. IkJca, N. IKA jikke, K. JUOKA jikke 1.

JUOKA- jikke- ie , K. JUKAj juilike K. JLTK9- jukki-, K. J0K9 jokk, K. JAKSA- jUihse-. X:0 JIEKAS9 fiyes.

JTOKSÖ jiks, K. JÜKS0- juksl-. IKKOXA jeJikan, gen. JIEX6 jinn, K. JIEXK6 jlhk, K. M, tulisijan kivi eine der Steinplatten, die die Feuerstätte bilden.

Ue jüj, K. ITA- jitte-, K. Umus K. JUOTA jltte jie , K. JUTTA- juhte- juottaa tränken. JUTTA- juhte- jutella, kertoa [ erzählen. J0T6 jott K.

JOTA- joitte- vaeltaa wandeln. IeÖ0 jicc, n. ISTaja- jiste-, 3 p. Istild grr, N. Istne- istuutua sich setzen ; cttte jiennig jistnijt teitä istuutui liian paljo [ ihr habet euch allzu viele gesetzt.

Utem-sajj K. J9ske- K. In7i 1. JIENG jlnn, K. JORG- jorn-, K. Jörne-, 3 p. J0E6TA jorrut, attr. JOEP0 jorp a 1 1 r.

Ul, X. JKi'git, jalka Fuss. J9LXAS6 jalnes, gen. JATO iüvva. JTEVO- jievve- K. JIMALA jimmel, gen. JUMALA jummel A. TI, TIE ti-müUim N. TO to: toyl, K.

Q Toace. TAKO- täkha-, K. TAKA tüikke tuvantakka offener Feuerherd in der Stube. T9K9- iakki- tehdä machen, thun.

TIKKA tihke, K. TUKKo tuhk K. TUOKA K. TOKKO tohka pensas Strauch; vert. TGRGTA tellied, attr. TAKKOTA- iähläe- K. TAKTA iäjite, K.

TOKTGKA tovt, gen. TONKA tOiuJce, K. TUOJA tljje w , K. TAJK6NA tajlän, gen. TAJVa tajva taajaan, usein oft; K.

TA täitte, gen. Minne, n. TB taitte, gen. TATTO- tühta-, K. TIETTG tlhf, K. TIETA- iltte- ie , K. TU tUittCj gen. TÖSA tUss: t. TOSIvA tOislce q tuska Pein, Noth, Angst.

TASTA täiSte, K. TUOSTe-, -TA- tüsie- m K. T0NA tüinne, K. TINO tenn 1. TONG tonn 1. TENTA- tienfe- ca , K.

Hatte-, 1 p. TUNTORe, TUONTOEe tundar A. TORO toarra U tora, riita, sota; sotajoiikko Zank, Streit, Krieg; Kriegsheer.

TORKK0 torhJc, K. TORKKe- torhhe- K. TÖRKASTA- tuergse- K. TARKBNA- tärhie-, 3 p. TARJO tüiTJa tarha, aita Zaun. TORNA tOirne ovi 1 Thür. T0RVA tairve, K.

Mttl tim jää terveeksi! TORMe- torme- K. TIEEMASe Tirmes, gen. Tiermazl 1. Tierma Ukko, ukkonen Gott des Donners, Donner; T.

TALO Tälla ks. TIELO tiella 0 , K. TUOLA tUle lo , K. TOLe toll, K. TOLA tOille sukupuoli ] Geschlecht; ks. Q AOJIR.

T0L9- tolU- tulla ] kommen wird wie q häth ge- braucht, wenn man einen kommen sieht od. TOLKA toilke sulka Feder.

TUOLJA tyje w , K. TÖLaJA- üdli-, 3 p. TUOLTe- tUtl- U , K. Si zum kochen bringen. TALVA täilve, K. TULVO-, -VA- tulva- 1.

TePA tctippe tupsu ] Troddel, Büschel. TePPe- tohpe-, 3 p. TUPPO tulipa tupa in späterer Zeit bei den Lap- pen eingeführte finnische Stube mit offenem Feuer- herde.

TOPO- ioappa- U , K. TOPPe tohp, N. TAPOTTA- tcihüide-, K. TAPTA tüipte perna 1 Milz. TIEPeLTA- üWcle- valhetella lügen. T6VA tttivve, K. TIVO- üvva- tähdätä 1 zielen.

Hovvaht N. Üviis, gen. TAVJA tgvf K. TIEVTG, -TGSG tivt attr. TAV0S0 tävs, gen. TUOV0S0 tuvas 1. TOVO- tovvale- asettaa, laittaa aufstellen, einrichten, legen; vert.

TOMT0- iomtfj- A. TAMÖ9S9 tümös, gen. ÖAKe- cgJcJce-, K.

Regel schon beim ersten KГ¤sekГ¤stchen Spiel hГufig um ein Vielfaches wieder wettmachen kГnnen. -

Woche Zeit.

Käsekästchen Spiel
Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

2 Kommentare zu „KГ¤sekГ¤stchen Spiel

  • 31.08.2020 um 19:51
    Permalink

    Bemerkenswert, die nГјtzliche Information

    Antworten
  • 03.09.2020 um 04:00
    Permalink

    Riesige Danke, wie ich Sie danken kann?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.